Moslem Brüder, nix neues

                           

                                                                                                                                  Geld her oder es knallt

Zwei Stellungnahmen der Moslem Bruderschaft die das moderate Image der Organisation ankratzen könnten, würden sich die westlichen Medien und die Politik für die Wirklichkeit interessieren.
Frankreichs Einladung an die Regierungen von Tunesien und Ägypten zum G8 Gipfel machen deutlich, dass kurzfristige wirtschaftliche Interessen in der Region, die bereits innerhalb der Mittelmeer Union formuliert und verabschiedet wurden, den Blick auf die Gefahren durch die nachrevolutionäre Islamisierung der Region vollkommen verstellen. Wie immer wird die „Armut“ und „Ungerechtigkeit“ als Ursache islamischer Gewalt betrachtet, der der Westen mit Geld und Wirtschaftshilfe die Begründung nehmen will.

„Radikal“ ist nach dieser allgemein verbreiteten Weisheit nur der der Bomben wirft. Die Gewalt innerhalb der Umma, die sobald die Voraussetzungen gegeben sind nach Aussen auf die „Ungläubigen“ gerichtet wird, wird geflissentlich übersehen. Während die an den Westen gerichteten Veröffentlichungen der Moslem Bruderschaft sanft daher kommen, sieht die Interne Debatte gänzlich anders aus. Pajamas Media dokumentiert hier

 http://pajamasmedia.com/blog/on-bin-laden-muslim-brotherhood-makes-different-statements-in-english-and-in-arabic/ 

http://pajamasmedia.com/blog/the-muslim-brotherhood-reveals-its-islamist-vision-of-democracy/

zwei Texte in englischerÜbersetzung. Die deutsche Übersetzung hab ich zusammen gestümpert. 

Stellungnahme der Moslem Bruderschaft zur “Ermordung” Scheich Osama Bin Ladens:
 
Die ganze Welt lebte und  besonders die Muslime litten unter einer bösartigen Medienkampagne, die den Islam als Terrorismus und Muslime als gewalttätig beschrieb indem sie die Anschläge des 11. September Al Kaida zuschrieb.
Heute verkündete der US Präsident dass es einer Spezialeinheit der US Marines erfolgreich gelang Scheich Osama Bin Laden, eine Frau und eines seiner Kinder sowie einer Anzahl von Anhängern zu ermorden. Wir stellen fest, dass wir uns einer neuen Situation gegenüber sehen.
Die Muslim Bruderschaft erklärt, dass sie generell gegen den Einsatz von Gewalt ist und gegen die Methode der Ermordung und für eine faire Gerichtsverhandlung für jeden Beschuldigten ungeachtet des Verbrechens.
Die Moslem Bruderschaft fordert von der Welt insgesamt und der westlichen Welt,( von) Völkern und Regierungen aufzuhören Islam und Terror in Verbindung zu bringen und bewusst/ ausdrücklich das falsche Bild zu korrigieren das bereits seit Jahren befördert wurde.
Die Moslem Bruderschaf bestätigt/ bekräftigt, dass der legitime Widerstand gegen fremde Besetzung für jedes Land  ein vom göttlichen Gesetz  und internationalen Konventionen  legitimierter ist.
Verwirrung zu schaffen zwischen dem gerechtfertigten Widerstand und der Gewalt gegen unschuldige Menschen  war, insbesondere vom Zionistischen Feind, beabsichtigt.
So lange die Besetzung andauert, wird der berechtigte Widerstand bleiben. Es ist Sache Amerikas, der NATO und der EU die Besetzung Iraks und Afghanistans schnellstens zu beenden und die legitimen Rechte des Palästinensischen Volkes anzuerkennen.
Die Moslem Bruderschaft verlangt, dass die Vereinigten Staaten ihre Geheimdienst Operationen gegen (?) die Gesetzesbrecher einstellen und aufhören sich in die internen Angelegenheiten eines jeden arabischen oder muslimischen Landes einzumischen.
Kairo, am 29. Jumada 1 1432 A.H., entsprechend 2.Mai 2011

Hier ein weiterer Beleg für die Doppelgesichtigkeit der Moslem Bruderschaft 
Leitartikel vom führenden Moslem Bruder Issam al-Aryan in der arabischen Zeitung Dar al-Hayat ausLondon:

Die Egyptische Revolution setzt sich fort und wir versuchen gemeinsam den Schwung beizubehalten um die verbleibenden Ziele zu erreichen. Im Vordergrund steht der demokratische Übergang der mit dem Gesetz zur Zulassung politischer Parteien und der Ankündigung des Wahltermins begann. Das bedeutet den Start der Wahlvorbereitungen. Dieser Wandel wirft Fragen zu den verschiedenen Kräften und besonders zur Moslem Bruderschaft auf.
Die erste Frage: Hat sich die Bruderschaft in eine politische Partei verwandelt?
Diese Frage ist mit der Machtfrage und dem Grad der Bündelung/ Zentralisierung im Denken der MB verbunden. Die MB sieht den Ausgangspunkt darin einen vollständigen Wandel in den Herzen und Seelen der Menschen zu schaffen und nicht im Regieren.
In seiner Schrift “ Wo wir beginnen” sagte der Märtyrer Hassan al-Banna ( Gründer der Bruderschaft):“Die Formierung von Nationen, die Erziehung/ Bildung der Menschen, die Verwirklichung von Hoffnungen und die Verbreitung der Prinzipien ist notwendig für eine Nation die diese Herrschaft versucht oder für die Gruppe die danach verlangt. Große psychologische Stärke in einer Reihe von Punkten, starker Wille unberührt von Schwäche, unbedingte Treue die nicht wankt oder trügerisch ist, Opferbereitschaft ohne Zögern oder Kleinlichkeit, Kenntnis der Prinzipien , Glauben daran und Dankbarkeit / Verständnis in diese als Schutz vor Irrtum, Abweichung und Kompromiss oder (davor) überlistet zu werden von dem was sie nicht sind ( islamische Prinzipien) .” (Aus dem Brief “Wozu wir die Menschen aufrufen)
So wurden die Ziele der Moslem Bruderschaft klar definiert. Al Banna sagt auch:
“ Das Ziel der MB kann zusammengefasst werden als Bildung einer neuen Generation von Gläubigen, ausgebildet in den Lehren des wahren Islam, daran arbeitend die Nation mit der vollständigen islamischen Bekenntnis in allen Lebensbereichen zu durchtränken. Und wer kann besser bekehren als Allah? Und er ist es den wir anbeten. (Sura Al-Baqarah, Vers 138)
Die Mittel dazu sind zusammengefasst das Verändern der allgemeinen Bräuche und die Ausbildung unserer Unterstützer im Bekehren zum Islam unter diesen Anweisungen bis sie Vorbilder für andere werden durch ihre Standfestigkeit ,Verbundenheit und Übernahme/Ausübung seiner Regeln” (Aus der Borschaft der 5.Konferenz)
Was das Regieren angeht, das das Ziel jeder politischen Partei ist, so hat al-Banna die Position der Bruderschaft ebenfalls definiert:
“ Die Moslem Bruderschaft beansprucht nicht allein zu regieren. Denn wenn sie jemanden findet, der diese Bürde tragen kann, das Vertrauen rechtfertigt und nach koranisch, islamischen Grundsätzen regiert, dann werden die Brüder seine Soldaten, Unterstützer und Helfer sein . Aber wenn sie nicht solche antreffen die nach den Grundsätzen des Islam regieren, so wird sie daran arbeiten ( die Macht) aus der Hand jeder Regierung zu reißen die nicht  nach den Geboten Allahs regiert. Dann ist die Bruderschaft rationaler und bestimmter  neben Anderem auch die Pflicht des Regierens zu übernehmen… Es muss eine Fase zur Verbreitung der Prinzipien der Bruderschaft geben, der Vorherrschaft und des Lernen der Menschen wie das allgemeine über das Interesse des Einzelnen zu stellen ist. (Aus der Borschaft der 5.Konferenz)
Dann appelliert al-Banna an die Nation: “ Unterichtet die Menschen darin islamische Rechte von der Regierung zu fordern, auf diese Weise arbeitet die Bruderschaft.” !!!!!!!!!!
Jahrelang habe ich gedacht und es auf Arbeitstreffen die die Führung der Bruderschaft einberief auch gesagt, dass das Regieren in einem vernünftigen demokratischen System in greifbare Nähe rückt und wir unsere Gruppe in eine Partei umformen müssen, die den Wettstreit um die Macht und die Regierung sucht.Und heute, wo Ägypten sich in der auf dem Weg des demokratischen Wandels befindet sage ich, dass ich die Sicht auf diese Aufgabe überdenke.Ich gehe zurück zu der Auffasung Tawfiq al-Shawis im Leitungsrat von 1995.
„Es mag besser sein die Bruderschaft als breite islamische Vereinigung zu erhalten auch wenn die politische Partei Macht und Regierung übernimmt, um darüber zu wachen und die Partei durch intellektuelle Macht und Popularität bei ihrer Arbeit zu kontrollieren.  ( Die MB) wird sie unterstützen wenn sie das Richtige tut, hinterfragen wenn sie sich entfernt, zur Verantwortung ziehen wenn sie missbraucht und sie absetzen durch die Macht des Volkes wenn sie kläglich versagt.“
2. Teil:Die zweite Frage ist: Wird die Bruderschaft eine oder mehrere Parteien gründen?




Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s