Vogel Buddy Huwayni: “ Wir töten ihn trotzdem…“

Scheich al-Huwayni: “Wir töten ihn dennoch, auch wenn er bereut!

by Translating Jihad

http://www.translatingjihad.com/2011/07/egyptian-shaykh-we-still-kill-him-even.html

Das Video ist ein Ausschnitt aus einem Interview, dass Scheich Huwayni dem ägyptischen Satelliten Sender al-Hikma am 7.Juli 2011, gegeben hat. Al- Huwayni erklärt, dass er immer Mohamed beleidigt, getötet werden muss, auch wenn er später bereut.

Später im Interview fährt Huwayni fort, das mit dem Fall der Beleidigung Allahs zu vergleichen. Er sagt, dass die Beleidigung Allahs jemanden natürlich zum Ungläubigen macht, dieser Aussage stimmen alle islamischen Gelehrten zu, doch der der Allah beleidigt wird nicht getötet – er wird nur zum Widerruf aufgefordert. Das ist so, weil es, selbst wenn die ganze Welt Allah beleidigen würde, es ihm nichts ausmacht – ihn nicht verletzt.

Nach der Wiedergabe einer Hadith, die erzählt, dass Mohamed durch Verse der Quraysch verspottet wurde, erklärt Huwayni, dass Mohamed die vollkommene Autorität hatte, dieses, auf sein Recht zu verzichten (die Spötter zu töten), nach seinem Tod aber behielt er dieses Recht, so dass niemand es in für ihn abschaffen könne. Daher müssen die, die den Propheten beleidigen getötet werden.

Danach erzählte er eine weitere Hadith in der Abu-Bakr, der erste rechtgläubige Kalif des Islam, wütend wurde als er verspottet wurde. Abu-Barza bot an, diesen Mann für Abu-Bakr zu töten. Abu-Bakr aber erklärte, dass dieses Recht (den der den Herrscher verspottet zu töten) nach Mohamed niemandem gegeben sei, oder in anderen Worten, nur Mohamed hatte das Recht die zu töten die ihn beleidigten.

Er sagte all das im Zusammenhang der Kontroverse um den ägyptischen, christlichen Geschäftsmann Naguib Sawiris, des Gründers der “ Freien ägyptischen Partei“. Ende letzten Monats hatte Sawiris ein Bild einer Mickey Mouse mit moslemischem Bart und Minnie Mouse mit einem Niqab gewittert, das als Verhöhnung des Islam verstanden wurde. Al Huwayni sagte nicht ausdrücklich dass Sawiri wegen der Verhöhnung der Islam getötet werden solle, doch erklärte er, dass alle seine Firmen boykottiert werden sollten, auch wenn er nur 10% der Anteile hielte.

Transkript des Videos:

Wer immer den Propheten beleidigt (Friede sei mit ihm), wenn er danach ankommt und die Schuhe (des Herrschers) küsst und sagt:” Ich will dass alle Moslems, jeder einzelne, zurückkommen und mich mit den Solen ihrer Füße schlagen” – hat dann der Herrscher das Recht dies zu akzeptieren?

Ich stelle diese Frage so wie sie mir gestellt wurde. Die Antwort ist, dass es niemandem erlaubt ist das zu akzeptieren. Also was tun wir mit ihm? Wir töten ihn. Aber er sagte dass er bereuen würde. Wir töten ihn trotzdem, auch wenn er bereut!

Wir sollten uns unsere Köpfe nicht damit schwer machen und zuviel darüber nachdenken, dass dieser Mann bereits mehrmals zu Gast bei Pierre Vogel in Deutschland war…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islam, Moslem Bruderschaft, Scharia abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s