Al-Qatada – Al Qaida – Al Qaradawi – Drei Qs – eine Soße !

Via: Gates of Vienna

“Die Ziele der Moslems erreichen

Abu Qatada, der einmal als “rechte Hand Osama bin Ladens” in Europa bezeichnet wurde, kann nicht nach Jordanien abgeschoben werden, wenn er in Groß Britannien aus dem Gefängnis entlassen wird – der Dank geht an den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

(…)

Der radikale Geistliche Abu Qatada beantragt Freilassung auf Kaution, nachdem er ein wichtiges Urteil, das seine Abschiebung aus Groß Britannien blockiert, gewonnen hat.

Der Prediger könnte aus dem Hochsicherheitsgefängnis Long Lartin, bei der Anhörung am 6. Februar frei kommen.

Der europäische Menschenrechtsgerichtshof sagt, dass Abu Qatada nicht nach Jordanien deportiert werden kann, denn er könnte auf Grund von unter der Folter gewonnenen Beweisen, verurteilt werden.

BBC,23. Januar 2012 – Interview:

Qatada: Bin Laden ist, dem Bild das ich mir von ihm mache, das Bild eines moslemischen  Mannes, der die Sache seiner Nation gegen ihre Feinde verteidigt, das sollte unterstützt werden – von jedem Moslem. Und  es geht nur durch den Jihad, dass wir den Angriffen der Feinde der moslemischen Nation widerstehen können. Meine Rolle ist es, den Islam zu lehren, dann obliegt es dem Einzelnen, darüber zu entscheiden, wie er das umsetzt.

Frage: Glauben Sie, dass es Jemandem erlaubt ist, im Rahmen des Jihad oder eines Krieges zu sterben, selbst wenn er sich dafür selbst tötet?

Qatada: In der modernen Rechtsprechung, werden diese (Aktionen) Märtyrer Operationen genannt, die meisten Gelehrten stimmen darin überein, dass sie gestattet sind, wenn sie die Ziele des Islam durch die Abwehr der Feinde des Islam verwirklichen, oder Invasionen widerstehen.“

Das sagt also der „Radikale Islam“.Was sagt ein Moderater, Main Stream Gelehrter?

Aus einem Rechtsgutachten des geistigen Führers der Moslem Bruderschaft („die CDU des  ägyptischen Islam“, Westerwelle), Yusuf al-Qaradawi:

“… Ich möchte hier den Unterschied zwischen den Moderaten und den Extremisten, bzw. den defensiven (Jihadisten)” und den “offensiven (Jihadisten)”, wie sie von manchen genannt werden, verdeutlichen.

Einige der offensiven (Jihadisten) waren nicht fair zu denen, die eine gegensätzliche Meinung vertreten. Sie haben ihnen Worte in den Mund gelegt, die diese nie gesagt haben, und sie beschuldigt wo sie unschuldig waren. Sie sagen: “ Sie (die Defensiven) akzeptieren den offensiven Jihad unter keinen Umständen, in keiner Form und aus keinem Anlass. Sie glaubten nicht, dass der Jihad legitim/ rechtmäßig sei, außer unter der Voraussetzung, dass Moslems in ihren Häusern oder Ländern angegriffen würden.” So schildern sie die Auffassung der Moderaten oder defensiven (Jihadisten).

…Wer immer ihre Stellungnahmen (der Moderaten) liest wird feststellen, dass sie den offensiven Jihad und das Angreifen der Ungläubigen in ihren Ländern akzeptieren; aus vielerlei Gründen einschließlich der folgenden:

  1. Um die Freiheit den Islam zu verbreiten, um Fitna (Aufruhr gegen die göttliche Ordnung/ Prüfung) in der Religion (des Islam) zu verhindern und um materielle Hindernisse zu beseitigen, die den Ruf des Islam daran hindern die Masse der Menschen zu erreichen…
  2.  Um die Sicherheit islamischer Staaten und ihrer Grenzen zu gewährleisten wenn sie von den Feinden (des islamischen Staates) bedroht werden, die lauern und sich gegen ihn verschwören…
    Dies ist es, was in der heutigen Zeit, als “ Präventivkrieg” bezeichnet wird.
  3. Um die unterdrückten unter den moslemischen Gefangenen zu retten, oder jene die in einem Minderheitenstatus leben, die Trübsal (sic), Verfolgung und Folter durch die Hände arroganter Unterdrücker erleiden, die ohne Recht über sie herrschen. …
  4. Um jeglichen Polytheismus von der arabischen Halbinsel zu entfernen, die als freie und reine Nation des Islam erachtet wird. Daher ist sie ein besonderer Stützpunkt/ eine Festung des Islam deren Schutz mit niemandem geteilt wird…“

Das vollständige Gutachten finden Sie hier. Gegen eines oder alle dieser Kriterien, die den Jihad  rechtfertigen, verstößt der Westen, durch sein bloßes Dasein. „Fitna“ ist unsere Art zu leben, die freie  Ausbreitung des Islam, heißt Scharia und eine „rechtmäßige Regierung“, die über Moslems herrscht, darf nur eine islamische sein. Die „Reinheit der arabischen Halbinsel, bedeutet das Verschwinden Israels… 

Und noch einmal den moderate Al Qaradawi:

 

„Über die gesamte Geschichte hinweg hat Allah den Juden Menschen auferlegt, um sie zu für ihre Verderbtheit zu bestrafen. Die letzte Bestrafung wurde von Hitler ausgeführt. Bei allem was er ihnen antat, auch wenn man die Sache übertrieben hat, hat er es geschafft, ihnen ihren Platz zuzuweisen. Das war eine göttliche Strafe für sie. Wenn Allah es will, wird es beim nächsten Mal durch die Hand der Gläubigen geschehen.

Um meine Rede zusammenzufassen, möchte ich sagen, das einzige worauf ich hoffe ist, dass wenn sich mein Leben dem Ende nähert, Allah mir die Möglichkeit geben möge, in das Land des Jihad und des Wiederstandes zu gehen, selbst in einem Rollstuhl. Ich werde die Feinde Allahs, die Juden erschießen…“ und sie werden eine Bombe auf mich werfen und so werde ich mein Leben mit dem Märtyrertod beenden…“

Und noch einmal ein O-Ton, vor den begeisterten Massen Auf dem Tahrir Platz in Kairo rief al-Qaradawi:

„Eine Nachricht an unsere Brüder in Palästina: Ich habe die Hoffnung, dass Allah, der Allmächtige, da ich durch den Sieg in Ägypten erfreut wurde, dass Er mich ebenso mit der Eroberung der Al-Aqsa  Moschee erfreuen wird, um den Weg für mich zu bereiten, in der Al-Aqsa Moschee zu predigen. Möge Allah uns den Weg bereiten, in der Al-Aqsa Moschee zu (predigen), in Sicherheit – nicht in Angst, nicht in Eile. Möge Allah diese offene Eroberung  für uns erringen. Oh, Söhne Palästinas, ich bin zuversichtlich, dass ihr siegreich sein werdet.“ 

 

Und dieser Gelehrte des Islam und geistige Führer der Moslem Bruderschaft ist nun  zum Vermittler bei den „Friedensgesprächen mit den Taliban“ eingesetzt worden. Hier

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s