UN Doktrin Responsibility to Protect gilt nicht für Schwarze – Folter im Islam kein Frevel – Respekt!

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2109327/Libyan-rebels-force-feed-flags-sub-Saharan-mercenaries-shocking-torture-video.html#ixzz1o4koSfvM

Folter – Video zeigt „Gaddafis schwarz afrikanische Söldner in einem Zoo- Käfig und von libyschen Rebellen dazu gezwungen Flaggen zu essen

By Graham Smith, 3.März 2012

Ein schockierendes Video das libysche Rebellen beim Foltern Gefangener aus der Sub-Sahara zu zeigen scheint, ist auf You Tube aufgetaucht.

Der Film zeigt etwa ein Dutzend Männer –  . vermutlich gefangene Söldner , die im Verdacht stehen im vergangenen Jahr für das gestürzte Regie Muammar al Gaddafis gekämpft zu haben – werden in etwas festgehalten, was wie ein Käfig im Zoo aussieht.

Jedem wurden die Hände hinter dem Rücken gefesselt und sie sitzen auf dem schmutzigen Boden des Käfigs.

Während eine Gruppe von Männern um den Käfig herum sie verhöhnt, zwingen sie ihre Gefangenen auf der Stelle zu hüpfen. Der Mann, der die Szene Filmt und außerhalb des Bildes Bleibt, ist dabei zu hören wie er ruft: „Iss die Flagge, du Hund. Geduld du Hund, Gott ist groß [Allah ist größer]“

Es ist unmöglich zu verifizieren, ob das Video, das letzte Woche auf You Tube durchsickerte, echt ist und wann es aufgenommen wurde.

Es tauchte auf, während die UN in dieser Woche sagte, dass die libyschen revolutionären Brigaden die der Folter beschuldigt werden, noch immer zwei Drittel der  Gefangenen aus dem Bürgerkrieg des Landes festhalten.

(…)

Geschätzt bis zu 6000 Gefangene verblieben in den Einrichtungen der Brigaden, während das Justiz Ministerium die Verantwortung für acht Arrest Zentren übernommen hat, in denen 2382 Menschen festgehalten werden.

Die Zahlen wurden durch den  Sonder Gesandten für Libyen, Ian Martin, dem UN Sicherheitsrate mitgeteilt.

Viele der Gefangenen sind Afrikaner aus der Sub- Sahara, die von ihren Entführern beschuldigt werden, Gaddafi Söldner zu sein, in einigen Fällen allein auf Grund ihrer Hautfarbe…

Der ganze Artikel hier

„Hund iss die Flagge! Hund iss die Flagge! Du Hund, komm her! Iss diese Flagge! Iss sie – jaa, Tawergian! Jaa – dreckiger Hund!

Iss die Flagge, du auch Hund! Steh auf Hund. Steht auf Hunde!“

Allahu akbar!

 

Die Überschrift habe ich gewählt, da ja die UN Doktrin R2P als große Errungenschaft der internationalen Gemeinschaft im Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen den Krieg gegen Gaddafi rechtfertigen sollte. Es wurde bei der gemeinsamen Erklärung zu Kriegsbeginn besonders darauf hingewiesen, man würde keinerlei Kriegsverbrechen dulden. Von keiner Seite! 

Auf diesem Blog finden Sie Berichte zu Massakern und Morden an Schwarzen, die von Beginn an stattfanden und von den „Freiheitskämpfern“, oder doch Teilen der „Demokratiebewegung“ verübt wurden.

http://libyancivilwar.blogspot.com/

Hier sind gesondert die Verbrechen gegenüber Schwarzen Menschen aufgeführt.Die Küstenstadt Tawergha, ehemaliger Umschlagplatz im Sklavenhandel, dann als Statt von einstigen Sklaven gegründet, existiert nicht mehr. Einige der Menschen retteten sich in eine Wüstengegend Wer „Glück“ hatte erlebte „nur“Misshandlungen und Vergewaltigung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s