Afghanistan – Unseren Truppen die Schuld in die Schuhe schieben

New York Post: Unseren Truppen die Schuld in die Schuhe schieben

 

„Friendley Fire“ Attacken haben Dutzende unserer Helden getötet. Die Antwort des Pentagon?  Befehl zum Sensibilitätstraining über den Islam

Paul Sperry, 15.9.2012

Afghanische Sicherheitskräfte, unsere vermeintlichen Alliierten, schlachten unsere amerikanischen Soldaten ab. Dreiunddreißig Soldaten wurden bei „green on blue“ Angriffen getötet – allein in diesem Jahr. Die Situation ist so schlimm, dass das Training der afghanischen Kräfte temporär ausgesetzt wurde.

Wie antwortet das Pentagon?

Es beschuldigt unsere Truppen

Hohe Verantwortliche glauben kulturell verletzendes Verhalten sei die Motivation hinter den Morden, so hat es das islamische Sensibilisierungs- Training für unsere Truppen verstärkt.

Wenn Du nicht von unseren afghanischen Trainings- Partnern in den Rücken geschossen werden willst, belehrt Dich das Pentagon, beleidige nicht deren religiöse Feinfühligkeit. Lege nicht die Füße auf den Tisch, beispielsweise und frage nie danach Bilder ihrer Frauen und Kinder zu sehen. “ Da gibt es einen Prozentsatz (von Angriffen), die kulturelle Beleidigungen sind“, sagte der Chef der vereinigten Streitkräfte, General Martin Dempsey, kürzlich in einem Interview.

Dempsey  wiederholt die Bedenken General Sher Mohammad Karimis, Chef der afghanischen Nationalarmee, der früher im Monat argumentierte, beide Seiten müssten mehr tun um die ausländischen Truppen islamische Traditionen und Werte zu „lehren“ um die Möglichkeit gewalttätiger Reaktionen auf kulturelle Ausrutscher zu reduzieren.

 Afghanische Insider Angriffe töten US  Truppen : Offizielle

“ Es ist unsere Pflicht sie darin zu unterrichten. Unsere Indifferenz über diese Angelegenheiten verursacht den Zwischenfall,“ sagte er.

In den letzten drei Jahren haben uniformierte Afghanen wenigstens 97 Us und NATO Soldaten getötet.

Die Taliban haben sich viele Angriffe davon gut geschrieben aber das Pentagon war unwillig die weitverbreitete Infiltration der afghanischen Sicherheitskräfte, die es ausbildet, zuzugeben.

Eine nationale Armee und Polizeimacht aufzustellen, die die US gestützte Regierung in Kabul schützen kann, ist der Pfeiler der von Präsident Obama angekündigten Abzugsstrategie für 2014.

Etwa 120.000 amerikanische und ausländische Truppen vermischen sich eng mit den 350.000 afghanischen Sicherheitskräften. Afghanische Auszubildende und Wächter sind gemeinsam in US Basen untergebracht, wo sie Badezimmer, Turnhallen und Kasinos miteinander teilen.

Um zu vermeiden sie zu kränken, schicken US Kommandeure die Truppen durch intensive Moslem Sensibilisierungs-Programme. Unter Anderem ist ihnen befohlen:

Trage saubere Handschuhe, wenn immer Du einen Koran berührst.

Laufe nie vor einem betenden Moslem entlang.

Zeige nie Deine Schuhsohle, wenn Du vor einem Moslem sitzt oder liegst, das wird im Islam als Beleidigung angesehen.

Zeige nie Bilder von Kindern oder Töchtern.

Rauche oder iss nie vor Moslems während der Zeit des Ramadan „Fastens“.

Vermeide Zwinkern, Fluchen oder das Naseputzen in der Anwesenheit von Moslems – alles wird im Islam als Beleidigung aufgefasst.

Vermeide es, die Dusche ohne Badetuch zu verlassen.

Vermeide es, Dinge mit der linken Hand anzubieten oder entgegen zu nehmen, die ist im Islam für die „Körperhygiene“ reserviert und gilt als unrein.

Soldaten, die die Sensibilitäts-Regeln verletzen erwartet strenge Bestrafung.

Militärangehörige, die Einsätze in Afghanistan hinter sich haben, sind empört, dass Offiziere überhaupt unterstellen, US Soldaten wären teilweise an ihrer eigenen Ermordung  schuld.

„Ich möchte gerne einen Offizier der Öffenlichkeitsabteilung erklären sehen, wo das Zeigen der Schuhsohle vor einem Moslem oder mit der linken Hand zu winken ein legitimer Grund für Mord ist“, knurrte ein US Armeeangehöriger.

Sie sagen, ihre moslemischen Partner würden sie immer noch ablehnen, auch wenn sie deren islamisches Protokoll bis zum letzten Buchstaben  befolgten.

“ Diese „kulturell Beleidigt“ sein Entschuldigung ist ein Haufen Müll“ sagte mir ein höherer US Army Nachrichtendienstler. “ Die Afghanen, die wissen, dass wir diesen ganzen PC Kulursensibilitätsmüll machen, lachen sich den Arsch ab über unsere Blödheit.“

Der Nachrichtendienst Mitarbeiter erklär_ „Sie töten uns weil wir Ungläubige sind, die islamisches Land besetzen. Das ist es was der Koran und jeder Imam hier drüben ihnen erzählt und keine Menge an kultureller Sensibilität wird es stoppen oder ändern, dass wir Ungläubige sind.

In der Tat – ein Video der Taliban, das letzten Monat veröffentlicht wurde, enthüllt, dass es uniformierte Afghanen  nach einer Chance „Ungläubige“ zu töten  in den Fingern juckt.

„Ich eröffnete das Feuer auf drei Amerikaner die zusammen saßen“, sagt ein afghanischer Soldat, identifiziert als Ghai Mahmoud, während er in die Kamera lächelt. „Der Grund warum ich sie getötet habe ist, dass sie unser Land besetzt haben. Sie sind die Feinde unserer Religion.“

Intern hat die Armee das größere religiöse Problem erkannt. Eine 2011 von der US Armee in Auftrag gegebene Studie sagt dass „Bruder“ Angriffe durch uniformierte Afghanen teilweise der religiösen Haltung der Afghanen entstammen, dass die amerikanischen Kollegen „ungläubige Unterdrücker“ sind“. (Der gleiche Bericht besagt, dass die US Soldaten ihre afghanischen Partner als „verräterische und mörderische Radikale“ ansehen, die sich heimlich mit den Taliban absprechen.)

Noch weiter auf die Absurdität zeigend, unsere Truppen durch islamische Benimmschulen zu schicken : bemerkt der Nachrichtendienstler, dass , wenn es wirklich widerliche kulturelle Beleidigungen gibt, sie von den afghanischen Auszubildenden verübt werden die in unseren Basen einquartiert sind.

„Sie lieben es auf unseren Toiletten zu stehen und überall drüber zu pupen“, sagt er.

Warum? Sie lehnen es ab die Toilettensitze zu benutzen, die auch die „dreckigen Ungläubigen“ benutzen, mit denen sie trainieren und zusammen leben.

Der Autor, Paul Sperry ist ein Mitarbeiter der Hoover Institution und Autor von „Infiltration“, Wie moslemische Spione und Subversive Washington durchdringen

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Afghanistan, Scharia abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s