„Der schuldige Prophet“ – Meinungsfreiheit gegen Scharia – Mut gegen die brutale Macht

Gates

Update: Premiere unter Abschiebungsdrohung verschoben! 

http://gatesofvienna.blogspot.de/2012/12/innocent-prophet-delayed.html

Gates of Vienna: Der schuldige Prophet

(The Guilty Prophet)

Baron de Bodessey, 12.12.2012

Präsident Barack Hussein Obama sagte kürzlich, “die Zukunft darf nicht denen gehören, die den Propheten des Islam beleidigen.” Wenn die Worte des Präsidenten wahr sind, dann hat die Zukunft keinen Platz für Terry Jones und Imran Firasat.

Reverend Terry Jones ist der Pastor des  Dove World Outreach Center in Gainesville, Florida und der Gründer von Stand Up America Now . Imran Firasat ist ein pakistanischer ex-Moslem undEigentümer von www.mundosinislam.com , der heute in Spanien lebt. Diese beiden Männer haben sich zusammengetan, um einen Film, „Der unschuldige Prophet“ zu produzieren. Wenn das keine fatwawürdige Handlung ist, weiß ich nicht was sonst.

Die Auswirkungen ihres gemeinsamen Unternehmens wurden bereits fühlbar: Belgien hat, wegen des bevorstehenden Films, die Terrorwarnstufe angehoben und die spanische Regierung hat gerade beschlossen, des Asylstatus von Herrn Firasat zu überprüfen.

In der Vergangenheit hat Herr Jones wegen des Verbrennens des Korans und ähnlicher Aktivitäten, die Aufmerksamkeit der amerikanischen Regierung erregt. Im zurückliegenden September, machte sich der  Chef des Stabes (General Martin Dempsey) die Mühe ihn anzurufen und ihn zu bitten, seine Unterstützung für den Film „Innocence of Muslims“ zurückzuziehen. Bis jetzt allerdings, haben die Bundesbehörden ihn noch nicht festgenommen – noch hält der erste Verfassungszusatz in den USA gegen die Scharia.

Werden die  „altmodischen Techniken des Gruppendrucks und Anprangerns“ der Außenministerin Hillary Clinton gegen ihn angewendet werden? Oder wird das FBI möglicherweise ein Bundesgesetz ausgraben, das er verletzt hat und das eine Begründung gibt ihn zu verhaften?

Am Freitag ist der große Tag – dann wird The Innocent Prophet offiziell im Internet veröffentlicht. Unten die Presseerklärung von Terry Jones:

Der unschuldige Prophet Mohamed Film Freigabe

14.12, 2012

Imran Firasat sieht einer Anklage und der Deportation aus Spanien entgegen. Er ist ein pakistanischer ex-Moslem der in Spanien zum Schutz vor islamischer Gewalt willkommen geheißen wurde. Als Resultat seiner Kritik am Islam  und seiner Enthüllung der gewalttätigen Natur dieser Religion,  seines in Koproduktion mit „Stand Up America Now“  für den Film mit dem Titel „Der unschuldige Prophet“ und weil er vom Islam zum Christentum übertrat, gewärtigt er den sicheren Tod, falls Spanien sich ihn nach Pakistan zurückschickt. Dies ist erneut ein Ergebnis des westlichen Einknickens gegenüber  der Angst und der Einschüchterung durch den Islam und zeigt die ganze Natur des Islam.

(Die Dokumente sind hier  zu sehen)  

Diese unbilligen Drohungen der spanischen Regierung zeigen die besondere Wichtigkeit unseres Widerstandes gegen ein brutales, totalitäres System aus Religion und Regierung, das Scharia heißt. Unter der Scharia verdienen Apostaten und diejenigen, denen man nachsagt, sie beleidigten den Islam, den Tod. Lasst uns jetzt handeln bevor unsere westliche Gesellschaften Opfer derselben Gewalt des Islam werden, die wir zu bekämpfen versuchen.

Stand Up America Now, mit Pastor Terry Jones, übernimmt die Verantwortung für die Veröffentlichung des Films, „Der   unschuldige Prophet“ am Freitag 14. Dezember, 2012.

Es folgt der Trailer von „The Innocent Prophet“, der vor einigen Wochen veröffentlicht wurde:

Imran Firasat schickte uns die folgende Nachricht als er der Trailer veröffentlichte:

Vor einigen Monaten wurde der Film „The Innocence Of Muslims“ in den USA im Internet hochgeladen, der zeigte, wie unaufrichtig Mohamed seine Religion, den Islam erschuf, wie er im Namen seines ausgedachten Gottes Menschen tötete und wie er nach Frauen und Sex lechzte.

Moslems konnten, wie gewöhnlich, die Wahrheit nicht ertragen und antworteten mit Gewalt, töteten unschuldige Menschen und zerstörten amerikanische und andere westliche Botschaften und schändeten die Flaggen dieser Länder.

 Meine Frage ist nun: sollen wir aufhören die Wahrheit über den Islam auszusprechen, aus Angst vor ungerechtfertigten und gewalttätigen Reaktionen der blinden Moslems? Und sollen wir unser Recht auf Meinungsfreiheit verlieren, weil eine Gruppe von Leuten nicht die Fähigkeit hat, die Wahrheit zu ertragen? Nein, wir werden keine dieser Möglichkeiten akzeptieren. Wir dürfen niemals aufhören etwas falsch zu nennen, was wirklich falsch ist. Wir dürfen niemals irgendjemandem erlauben, uns unsere fundamentalen Rechte der Freiheit der Rede zu entreißen.

Einerseits sagen die Moslems, dass der Islam eine friedliche und tolerante Religion ist, aber andererseits tun sie alles was gegen die Humanität verstößt. Welches ist das wahre Gesicht des Islam. Was ist überhaupt Islam?

Wenn wir die Wahrheit über den Islam wissen wollen, müssen wir zuerst tief in das Leben Mohameds eindringen, um herauszufinden, war er ein genuiner Prophet, von Gott gesandt, oder ein simpler Kinderschänder, Mörder und selbsternannter Prophet ?

Ich bin ziemlich sicher, wenn wir die Wahrheit über Mohamed herausfinden, werden wir auch herausfinden, was der Islam wirklich ist. Es ist an der Zeit, mit allen Zweifeln aufzuräumen und die Realität zu akzeptieren. Zu diesem Zweck habe ich Ihnen einen Film über Mohameds Leben gebracht, der Ihnen helfen wird, die Wahrheit zu erkennen (vom Standpunkt eines ex-Moslems gesehen).

Ich präsentiere Ihnen hier den englischen Trailer des Films „The Innocent Prophet“, der bald herauskommt und in verschiedenen Sprachen wie: Englisch, Spanisch, Hindi, Urdu und Indonesisch produziert ist. Ich hoffe, die nicht-Moslems werden nach dem Ansehen des Films gezwungen sein, zu überlegen, ob sie es dem Islam erlauben sollen, in ihren modernen Gesellschaften zu existieren oder nicht. Und Moslems werden ebenfalls ernsthaft über ihre Zukunft mit dem Islam nachdenken, ohne Gewalt zu verüben, denn die Absicht hinter der Herstellung dieses Films ist nicht, irgendein menschliches Wesen zu kränken , sondern nur meine Sicht über das Leben des unschuldigen Propheten des Islam auszudrücken die, wie ich denke, vollkommen aufrichtig ist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islam, Meinungsfreiheit, Scharia abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s